Supportcenter

Hier finden Sie Hilfe zu verschiedenen Themen.

 

Hilfe

Fernwartung

So erreichen Sie uns bei technischen Fragen:

 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: +49 7961 8708700

(Mo. - Fr. 08:00 - 17:00)

 

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hilfe zu den häufigsten Fragen finden Sie auch in unserem Hilfe Center

 

Jetzt Fernwartungssitzung starten

Supportcenter

Aktuelles

Scharfe Kritik an De-Mail im E-Government-Gesetz

Schwachstellen der De-Mail weiterhin gravierend 
 
Hüfingen, 25. Februar 2013 – Die regify-Unternehmensgruppe, internationaler Anbieter für die vertrauliche und verbindliche E-Mail-Kommunikation und digitale Post, erneuert ihre Kritik an der De-Mail im Rahmen der heftigen Diskussionen von Bundesrat und Opposition rund um den Regierungsentwurf für das E-Government-Gesetz. Laut Berichten des Behördenspiegels hat das Bundeskabinett am vergangenen Mittwoch das E-Government-Gesetz auf den Weg gebracht. Das Vorhaben sieht vor, die Verwaltung breit zu modernisieren; so soll unter anderem De-Mail weiter gefördert werden. 
 
Die regify-Gruppe hatte bereits 2010 und 2011 das De-Mail-Gesetz bzw. die De-Mail in öffentlichen Stellungnahmen kritisiert und erneuert ihre Vorbehalte. 
 
Die Kritikpunkte im Einzelnen: 
  1. Keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
De-Mail schreibt keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung vor. Die Nachrichten werden auf dem Weg von den De-Mail-Anbietern kurzzeitig entschlüsselt. Während dieses Vorgangs sind die Nachrichten dem Risiko eines Angriffs und dem Zugriff auf Nachrichteninhalte ausgesetzt. Ohne Ende-zu-Ende-Verschlüsselung lässt sich das Briefgeheimnis nicht sicherstellen, denn De-Mail-Provider öffnen jede einzelne vertrauliche De-Mail-Nachricht. Viele Nutzer können damit aus Datenschutzgründen De-Mail nicht verwenden.

     
  2. Änderung der Anforderungen an Schriftform
Das E-Government-Gesetz sieht dennoch eine Änderung des so genannten Schriftformerfordernisses zugunsten De-Mail vor. Neben der elektronischen Signatur und eID-Funktion des neuen Personalausweises soll auch De-Mail gleichwertig mit einer Unterschrift per Hand behandelt werden. Eine absenderbestätigte De-Mail würde demnach als unterschrieben gelten. Zudem sollen die Bundesbehörden verpflichtet werden, De-Mail zu akzeptieren. Wie kann De-Mail qua Gesetz für wichtige und sensible Kommunikation vorgesehen werden, obwohl die Grundvoraussetzung „Ende-zu-Ende-Verschlüsselung“ nicht erbracht wird?

     
  3. De-Mail benötigt neue E-Mail-Adresse
Ebenfalls nicht nachgebessert wurde das Versäumnis, dass De-Mail nicht mit bestehenden E-Mail-Adressen funktioniert, der Nutzer also eine neue „De-Mail-Adresse“ braucht. Dies widerspricht den Kommunikations-Anforderungen der Nutzer, die mit viel Aufwand diejenigen E-Mail-Adressen eingerichtet haben, die für ihre geschäftlichen, behördlichen und auch privaten Zwecke am besten geeignet sind.
Bei der De-Mail müssten diese Nutzer ihre bewährte E-Mail-Infrastruktur verlassen und zusätzlich eine rein deutsche, komplett neue E-Mail-Infrastruktur unterstützen.

     
  4. De-Mail ist eine rein deutsche Insellösung
De-Mail deckt nicht die Bedürfnisse einer Exportnation wie Deutschland ab. Wir sind auf eine vertrauliche und verbindliche digitale Kommunikation über Deutschland hinaus angewiesen. Die Akzeptanz der De-Mail ist international nicht gegeben. Es ist nicht zu erwarten, dass Unternehmen parallel eine internationale Lösung und zusätzlich eine rein deutsche De-Mail-Lösung einsetzen werden.

     
  5. E-Government-Gesetz ignoriert Alternativen zu De-Mail
Der Wettbewerb wird unterdrückt, wenn wie im Falle des E-Government-Gesetzes Alternativen zu De-Mail ausgeschlossen werden. Dabei gibt es am Markt eine Reihe erfolgreicher Lösungen, die die Nachteile von De-Mail nicht haben. Der Gesetzgeber täte gut daran, Anforderungen an elektronische Kommunikation neutral zu formulieren und nicht mit einem Gesetz Produktentscheidungen treffen zu wollen.
 
Pressekontakt:
VOCATO public relations
Birgit Brabeck / Laura König
Bahnstraße 19
D-50858 Köln
Tel.: +49 (0)2234 - 60 198-18/-14
www.vocato.com
 
regify S.A. 
regify GmbH 
Kurt Kammerer
D-78183 Hüfingen
Tel.: +49 (0)771-89 784-236
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
www.regify.com
 
 
Über die regify-Gruppe:
Die regify-Gruppe mit Hauptsitz in Luxemburg ist ein internationaler Anbieter für die vertrauliche und verbindliche E-Mail-Kommunikation und digitale Post. Die Unternehmensgruppe konzentriert sich auf den sicherheits- und zeitkritischen elektronischen Austausch von Dokumenten und Nachrichten in der für den Anwender besten Form. Dafür bietet regify mit regimail (vertrauliche E-Mail), regibill (elektronischer Rechnungsversand) und regipay (elektronischer Versand der Lohn- und Gehaltsabrechnung) drei international nutzbare Software-Services über zertifizierte regify-Provider in verschiedenen Ländern und Kontinenten an. 
Interessant ist regify für alle, die vertrauliche Nachrichten verbindlich versenden und empfangen wollen. Insbesondere sind dies Unternehmenskunden, vom Kleinunternehmen bis zum Großkonzern, sowie die öffentliche Hand, aber auch Privatpersonen. www.regify.com
 
Über cloud4you GmbH:
Die cloud4you GmbH bietet innovative Cloud- und Hostinglösungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Diese reichen von der Bereitstellung von einfachen Produkten, wie Web- und E-Mailhosting, bis hin zu komplexen Serverlösungen in der Cloud. Das Unternehmen wurde 2010 gegründet und ist mit Standorten in Ellwangen und München vertreten. Das eigene Rechenzentrum in Ellwangen ermöglicht cloud4you auch technisch anspruchsvolle Hosting- und Managed Service Projekte zu realisieren, welche in großen, standardisierten Rechenzentren so nicht möglich wären. Alle Daten sind gegen unbefugte Zugriffe geschützt und verbleiben zu jedem Zeitpunkt ausschließlich im cloud4you Rechenzentrum und werden nicht ins Ausland ausgelagert. cloud4you erfüllt damit die hohen, gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. www.cloud4you.biz 

Social Media

cloud4you bei Xing cloud4you bei facebook cloud4you bei Twitter cloud4you bei Linked In

Link teilen

 

Kontakt

Burgstraße 9/1
73479 Ellwangen (Jagst)
Tel.: +49 7961 8708700